Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.261 mal aufgerufen
 Auf Tour
Dominic Offline

Überfan


Beiträge: 482

23.04.2013 11:47
Der Fleischklops legt sich gehackt Zitat · antworten

Meat Loaf will nicht mehr. All das Reisen und das Rumgehüpfe auf der Bühne – zu viel für den 65-Jährigen. „Da macht die Gesundheit nicht mehr mit“, sagt das Rock-Tier und geht auf große Abschiedstournee. Von Ruhestand hält er aber dennoch nichts, wie er im MOPO.de-Interview verrät.


MOPO: Viele Ihrer Kollegen verabschieden sich in schöner Regelmäßigkeit von der Bühne, werden aber stets rückfällig. Wie steht es mit Ihnen?
Meat Loaf: Bei mir gibt es kein Zurück. Und der Grund ist: Ich habe gerade ein neues linkes Knie bekommen und befinde mich immer noch in der Physiotherapie. Auf der Bühne merkt man das kaum – weil ich das nicht zulasse. Aber ich muss demnächst noch das rechte Knie machen lassen, und dann ist es endgültig vorbei.

Es war neulich auch was von 18 Gehirnerschütterungen zu lesen ...
Die hatte ich, das stimmt. Das sorgt dafür, dass ich regelmäßig mein Gleichgewicht verliere. Ich spüre dann ein Schwindelgefühl, stolpere vor mich hin. Die Leute denken, dass ich betrunken bin. Was ich ihnen nicht verübeln kann. Denn wie oft hört man, dass Rockstars betrunken auf die Bühne gehen oder dort nicht Herr ihrer Sinne sind!?

Ist Ihnen das auch schon passiert?
Ich war selbst schon mal in der allerersten Reihe bei einer Show und wurde von meinem Lieblingssänger angekotzt. Was ekelig war. Das gilt aber nicht für mich! Ich bin nicht betrunken und ich spucke niemanden an. Ich habe echte Probleme.

Warum gehen Sie dann noch einmal auf große Tournee?
Wie heißt es so schön: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Reden wir hier von Ruhestand?
Nicht wirklich. Ich denke darüber nach, ein festes Engagement in Las Vegas anzunehmen. Keine klassischen Rockkonzerte, sondern eine Mischform aus Musik, Geschichten aus meinem Leben und Stand-up-Comedy. Das würde unter dem Titel „Rocktales & Cocktails“ laufen, und ich hätte großen Spaß daran. Und ich will weiter Filme machen.

Und was ist mit Musik?
Auch! Schließlich habe ich bereits vier Songs für mein nächstes Album „Brave And Crazy“ fertig.

Demnach ist es wahrscheinlicher, dass Sie im Studio als auf der Bühne sterben – dabei war das doch immer Ihr Motto!?
Ich bin mir noch nicht sicher, wo es passieren wird. Aber es wird garantiert nicht im Flugzeug sein. Und auch nicht in einem Krankenhaus. Denn das wäre einfach schlimm. Das würde ich niemandem wünschen, weil es wahnsinnig deprimierend ist. Man sollte besser irgendwo sterben, wo es wirklich aufregend ist.

Ein Abgang mit Stil?
Ganz genau! Was ja eigentlich im Rahmen der Abschiedstournee wäre. Aber: Beschreien wir es nicht! (lacht)


Wenn schon kein Exitus – was erwartet die Zuschauer bei der „Last At Bat Farewell Tour“?
„Bat Out Of Hell“ in derselben Reihenfolge wie auf Platte! Das hatte mir mein Manager vorgeschlagen. Ich dachte auch, dass es eine großartige Idee wäre – bis der Vorverkauf startete und ich Angst bekam: „Oh mein Gott! Kriege ich das überhaupt hin?“ Aber jetzt macht es einen Riesenspaß

Link:
http://www.mopo.de/konzerte/meat-loaf-in...6,22554996.html

Glasgow »»
 Sprung  

User befinden sich im Chat


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de