Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.859 mal aufgerufen
 Auf Tour
Jules Offline



Beiträge: 4

09.05.2013 14:57
Meat Loaf Live in Suffolk am 16.08.13 Zitat · antworten

Hallo zusammen,

ich bin noch ganz neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus, aber ich hoffe dass ihr mir weiter helfen könnt. :)
Das Meat Loaf gestern sein allerletztes Konzert in Deutschland gegeben hat, kann ich mir noch gar nicht vorstellen. Ich hab ihn live in Hamburg gesehen und beschlossen, dass es noch ein weiteres Konzert sein muss. :)

Fährt von euch jemand nach England zu einem der beiden Konzerte? Am 16.08.13 tritt Meat Loaf in Suffolk und am 17.08.13 in Berkshire auf.
Da ich im Ausland noch auf keinem Konzert war, weiß ich nicht wo man Karten aus einer zuverlässigen Quelle kaufen kann. Könnt ihr mir weiter helfen bzw. hoffe ich, dass es noch Karten gibt. Das konnte ich bis jezt auch noch nicht in Erfahrung bringen.

Ich freue mich von euch zu hören.

Jules

Never ever stop rocking!!!

hanswurst Offline

Nicht mehr zu helfen !


Beiträge: 2.256

11.05.2013 12:54
#2 RE: Meat Loaf Live in Suffolk am 16.08.13 - Wer fährt hin? Zitat · antworten

moin jules,
willkommen im forum
ich muß passen. so gerne ich meat nochmal live sehen möchte, nach uk fahre ich nicht.
ich habe in oberhausen die perfekte show gesehen, habe das letzte plek bekommen, soviele emontionen usw..
das will ich mir unbedingt bewahren :)
wenn meat nächstes jahr, oder in ein paar jahren nochmal für ein oder zwei shows nach uk kommt, dann bin ich sicher dabei!

__________________________________________________


“the world has pissed me off.
for the past three or four years I’ve been saying the world has gone to hell in a hand basket.
the world’s crazy, and it feels like you can’t say anything about it.”

meat loaf - 2012

Pat93 Offline



Beiträge: 4

12.05.2013 18:02
#3 RE: Meat Loaf Live in Suffolk am 16.08.13 - Wer fährt hin? Zitat · antworten

Hi,
werde zwar auch nicht dabei sein, dafür hab ich nen "sicheren" Ticketlink:
http://www.ticketmaster.co.uk/event/1F00...01&minorcatid=1

Ticketmaster ist genau wie eventim bei uns, nicht billig, aber sie haben die Standardpreise und sind keine dubiosen Zweithändler, die den Preis mal gerade auf das doppelte setzen oder so,
hab bei denen schon Karten für Konzerte in GB gekauft und die haben auch problemlos nach Dland geschickt,
in England gibt's an sicheren Seiten sonst noch seeticket und die meisten anderen sind Tochterfirmen von einer der beiden Firmen, also ähnlich wie hier.

Hoffe das hilft und viel Spaß in GB!

Jules Offline



Beiträge: 4

13.05.2013 15:46
#4 RE: Meat Loaf Live in Suffolk am 16.08.13 - Wer fährt hin? Zitat · antworten

Hi zusammen,

Dankeschön! und freut mich dass ihr geantwortet habt.
Also ich habs vor lauter Aufregung ein bisschen verplant und wusste nicht, dass die Auftritte am 16.08. und 17.08. wohl im Rahmen eines Festivals oder so statt finden werden. Ups. Ich möchte natürlich zu einem "ganzen Meat Loaf Konzert". :)
Oberhausen und Zwolle war leider nicht mehr möglich, also blieb ja nur noch England bzw. Manchester. Ich bin schon total aufgeregt, da ich noch nie im Ausland auf einem Konzert war. Die Tickets hab ich dann über viagogo bestellt. Die haben eine Liefergarantie. Ticketmaster war schon alles weg.

Sagt mal, meint ihr, man kommt irgendwie noch an ein M&G Ticket ran???
Dazu hab ich leider nix bei viagogo o.ä. gefunden. :/

Dominic Offline

Überfan


Beiträge: 482

21.08.2013 02:09
#5 RE: Meat Loaf Live in Suffolk am 16.08.13 - Wer fährt hin? Zitat · antworten

Mit leichter Verzögerung berichte ich mal von meinem Wochenende, ohne viel Schlaf, dafür mit viel MEAT LOAF.
Freitag morgen gegen drei Uhr war die Nacht für mich vorbei und um vier ging es los. Nach dem Flug und einem Vormittag am englischen Flughafen ging es mit dem Auto zum ersten Ziel, Newmarket.
Vorher noch am Hotel vorbei, sich dem Dresscode beugen.
Vor Ort alle Leute schick, leichter Regen, das letzte Rennen läuft gerade dem Ende entgegen. Mehr als 10.000 Inselbewohner empfangen Meat auf einer kleinen Bühne, mit den 3 BATS Covernt als Backdrop.

Der Storyteller kündigt Meat an, unglaublicher Applaus.
"When I'm 64" dröhnt durch die Lautsprecher, die Leute singen mit.
Das Schlagzeugintro startet, lauter als bei jeder der L@B Shows.

Hey ma, we get some MEAT LOAF?
HEY MA, WE WANT MEAT LOAF
MAAA, THE MEAT LOAF!!


Die Band ist da und neben Meat laufen zwei Blondinen auf die Bühne.
"Runnin' for the Red Light", man merkt direkt, dass Meat richtig Bock hat und weiss was er zutun hat.

Stacy Michelle(Kid Rock) und Meat bei "Life is a Lemon".
Er ist von Anfang an total in seiner Rolle.
Bei "Shove it up your ass" scheint Meat mit dem ersten richtig langem Ton, den er perfekt raus haut und von der Masse Beifall erntet.

"Dead Ringer", das typische Gesischt eines "bad mofo", the "sexgod" is zurück auf der Insel. Lyssa macht ihren Part echt gut. Der erste HIT, die Leute tanzen, singen mit und der Funke springt richtig über. Gesanglich Meat weiter voll auf der Höhe.

Drumintro, dann Break It! wie ich es noch nie gehört hab, sowohl Meat's Betonung als auch der perfekte Sound der Gitarren und das bei 'nem Openair, man konnte jede Note fühlen. Der hohe Schrei vor Paul's Pistolensolo, perfekt getroffen.

Die Menge ist teils begeistert am Klatschen, teils leicht versteinert.

Drumintro, und dann heisst es "Whatever happend to Saturday Night? - Hot Patootie"
Das kennt wieder jeder, der über 10.000 Anwesenden.

Fünf Lieder im Set gespielt und Meat atmet das erste mal durch, begrüßt die Fans und stellt Stacy aus Tennesie, Memphis vor.

Es folgt "Took the Words", spätestens jetzt sind wohl auch die letzten Zweifler überzeugt, genau das zu bekommen, wofür sie gekommen sind.

Drumintro, "Living on the outside", leicht überraschend.
Die Mädels zeigen was sie können, einzig Randy verschläft seinen Einsatz zum Solo minimal. Im Vergleich zur Guilty Pleasure Dvd ist Meat total im Timing.

Es folgt "Fryin' Pan". Meat lässt kein Wort aus, zu dem Zeitpunkt gibt er mind. 110%. Langes Saxophonsolo von Dave aus dem es nahtlos in einen Jam der Band übergeht, neu und sehr erfrischend, viel Klavier, Saxophon und Gitarre.

"I would do anything for love" erklingt es aus tausenden Kehlen, Meat sichtlich gerührt, die Leute fressen ihm aus der Hand.
Das Intro zu "Paradise" ging einige Minuten und Meat hatte viel Spaß in einer 15 minütigen Version, erfrischend durch die junge Cheerleaderin Lyssa.

Danach folgte ein starkes "BAT OUT OF HELL", lediglich die 4 hohen C's am Ende saßen nicht perfekt.

Tosender Applaus über Minuten, die Leute sind...

"ALL REVVED UP WITH NO PLACE TO GO", Bandvorstellung, Penisguns kommen zum Einsatz.
Noch einmal geht die Band in das schnelle Ende des Songs.
Noch nicht Ende, Meat schreit mit letzter Kraft "DON'T YOU EVER EVER EVER EVER EVER STOP ROCKIN'.
Die Band ist weg, MEAT lässt sich noch eine Minute feiern, als würde er niemals gehen wollen.

THE END

 Sprung  

User befinden sich im Chat


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de