Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.205 mal aufgerufen
 Casa De Carne Tour 2008
Seiten 1 | 2
hanswurst Offline

Nicht mehr zu helfen !


Beiträge: 2.256

11.04.2008 17:42
Infos, Links Zitat · Antworten

__________________________________________________


“the world has pissed me off.
for the past three or four years I’ve been saying the world has gone to hell in a hand basket.
the world’s crazy, and it feels like you can’t say anything about it.”

meat loaf - 2012

Longiron Offline

Fan

Beiträge: 43

12.04.2008 21:41
Infos, Links Zitat · Antworten
Ich bin vmlt auch dabei
Marvin Offline

Fan

Beiträge: 25

15.06.2008 15:14
Infos, Links Zitat · Antworten
Hi, in welchem Hotel stiegt Ihr ab und wie lange bleibt Ihr?

KR Michael
Piwo Offline

Superfan

Beiträge: 247

24.07.2008 09:36
Infos, Links Zitat · Antworten
Konzert-Kritik (NDR 2)
Meat Loaf open air in Hamburg


Seine Erscheinung: beeindruckend. Seine Stimme: gewaltig. Seine Songs: bombastisch. Seine Erfolge: gigantisch. Und sein Auftritt im Hamburger Stadtpark? Nach seiner erfolgreichen Hallentour 2007 haben ihn seine Fans in diesem Jahr im intimen Rahmen erleben können. Der Texaner, der seit 30 Jahren mit wahren Rockhymnen seine Fans begeistert, stand am 23. Juli 2008 auf der lauschigen, mit 3.000 Zuhörern (natürlich) ausverkauften Bühne im Hamburger Stadtpark. Unser Reporter Daniel Kaiser erlebte ihn fit wie lange nicht mehr - hier seine Konzertkritik.




Der Fleischklops ist wieder da!
Er hat ordentlich abgespeckt. Und er meint es ernst.
Meat Loaf ballt die Faust. Er krümmt sich. Es sieht so aus, als wolle er seine Songs regelrecht gebären.
So bedeutungsschwanger presst er die Texte hervor, als wolle er in „I’Do Anything For Love“ dem tausendmal geleisteten Liebessschwur, wirklich alles für die Liebe tun zu wollen, neue Glaubwürdigkeit verleihen.

Aber singt er noch, oder schreit er schon?
Meat Loaf hat zu seinen Liedern ein - gelinde gesagt - ungezwungenes Verhältnis. Melodien sind für ihn eher unverbindliche Vorschläge. Troubadix ist bei den Galliern für viel weniger gefesselt und geknebelt worden. Der texanische Obelix trifft wirklich kaum einen Ton. Sollten Leidenschaft und Inbrunst dahinter stecken? Ein tiefer Ernst? Je schiefer, desto tiefschürfender?




Das musikalische Rückgrat sind die Band und zwei Sängerinnen, mit deren Hilfe es gelingt, Meat Loafs Hits immer zweifelsfrei zu identifizieren (das war schon beim letzten Mal in Hamburg so, als er die Tour krank abbrechen musste). Mit ihnen peppt er auch die Songs in kleinen Spielszenen um Liebe und Eifersucht auf. Nix Revolutionäres.

Einmal taucht Meat Loaf mit Langhaarperücke und Rüschenhemd auf. Das ist zwar ziemlich albern. Aber das Publikum freut sich.
Über jeden Song. Über jeden flapsigen Spruch. Und jede Verkleidung.
Meat Loaf spürt diese Sympathie.

„Ich liebe Euch alle! Jeden einzelnen,“ ruft er. „Wirklich!“
Und am Ende schwört er noch, dies sei sein schönster Abend in Deutschland gewesen. Er hatte im Stadtpark ein leichtes Spiel. Als die Sonne untergeht, blinkt die Lightshow auf der Bühne wie ein startendes Raumschiff.

Theatralisch - das kann er eben. Auch mit seiner Musik: Mit Glam-Gitarren, einem harten Klavieranschlag. Mit Tschingerassabumm.
Meat Loaf zeigt in Hamburg die große Geste.

kiwi1980 ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2008 14:56
Infos, Links Zitat · Antworten
Ich hab ja schon einige Kritiken gelesen - aber noch keine die derart aus scheinbarer Verwirrung spricht... [14] [1] Na was solls, wir wissen ja das einige "Redakteure" es sich leicht machen und scheinbar einfach die Texte der Kritiken des letzten Jahres kopieren und neu auflegen... [14]

Ich jedenfalls bin gespannt auf die [b]echten[/b] Konzertberichte der User hier, die vor Ort waren... [9]
Piwo Offline

Superfan

Beiträge: 247

24.07.2008 15:01
Infos, Links Zitat · Antworten
Hamburg (dpa/lno) - Rock-Schwergewicht Meat Loaf hat am Mittwochabend mit einem zweistündigen Open-Air-Konzert im Hamburger Stadtpark begeistert. Fit und gut abgespeckt wirkte der 60-Jährige auf der dritten Deutschland-Station seiner «Casa De Carne Tour 2008», die er im vergangenen Jahr wegen Problemen an den Stimmbändern abbrechen musste. Der Texaner brachte die 3000 Zuhörer in der Hansestadt mit seinen Rockmelodien wie «I'd Do Anything for Love» und «Praying for the End of Time» zum Jubeln. Dabei wechselte er gekonnt zwischen einfühlsamen Balladen und kraftvollen Rocksongs.

© Die Welt
erschienen am 23.07.2008 um 21:56 Uhr
Piwo Offline

Superfan

Beiträge: 247

24.07.2008 15:05
Infos, Links Zitat · Antworten
Freunde, dann lest mal die Kritik von der "Bild" . Man merkt da schon einen Unterschied zwischen diesen beiden Zeitungen, obwohl es der gleiche Verlag ist.
Piwo Offline

Superfan

Beiträge: 247

24.07.2008 15:16
Infos, Links Zitat · Antworten
Hier ist er, der aus der "Bild Hamburg"

Die Stimme arg dünn, mitunter sogar einen Ton daneben, kämpfte sich Meat Loaf durch sein Programm. Auch die ironische Macho-Show wirkte eher peinlich als cool. Seine gute Band und die beiden fabelhaften Sängerinnen, die er sich als Verstärkung geholt hatte, retteten jedoch so manchen Song.

Und weil keiner der großen Hits(You took the words right out of my mouth bis Paradiseby the dashboard light) fehlte, applaudiert auch das Publikum. (Gernot Gricksch)
kiwi1980 ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2008 15:19
Infos, Links Zitat · Antworten
... ich wiederhole mich gern: Die selbe Leier wie im letzten Jahr, keine konstruktive oder realistische Kritik! Ich kann nur für Berlin sprechen, und da gebe ich zu, das er "Blind as a Bat" völlig verkackt hat - aber wie sagte ich so schön: Wenn er was macht, dann richtig!
Tanti Offline

Überfan


Beiträge: 389

24.07.2008 19:46
Infos, Links Zitat · Antworten
Ach ärgert euch nicht drüber denn nur wir echten Meat Loaf Fans können da mitreden!
Wenn man jeden Tag Meat hört (und das mache ich wirklich!) fällt einem auf Konzerten schon das ein oder andere auf, was er hätte besser machen können. Ich kann ja nur für Leipzig und Berlin sprechen und muss sagen, dass ich seit ich mir einen Vergleich erlauben kann, das Berliner Konzert der Hammer war. Und für diese Schreiberlinge war es vielleicht das einzige Konzert. wenn sie überhaupt waren. (sicher alles nur abgeschmiert)

__________________________________________________
Ich brauche keine Freunde! Habe Wurst mit Gesicht im Kühlschrank!

Antje Offline

Fan

Beiträge: 56

24.07.2008 20:31
Infos, Links Zitat · Antworten
Hallo,
wenn ich die negativen Kritiken der Zeitungs-Schreiberlinge lese frage ich mich einfach nur: Was soll denn der Scheiss???? Ich war gestern auch in Hamburg und kann nur eins sagen: Es war ein klasse Konzert!!!! Eine geile Show von Meat und der gesamten Band!!!! Pearl hat mir auch gut gefallen - da kann man noch einiges erwarten (ihr neues Albun kommt im Januar). Meat & Co. hatten sichtlich Spass.......und das Publikum war begeistert!!! Was will man mehr? Könnnen sich 3000 Zuschauer irren??? Ich denke nicht. Sollen die dämlichen Zeitungs-Fuzzies doch schreiben, was sie wollen!!!!

Übrigens, ich habe so etwa 12 Leute aus diesem Forum am Eingang gesehen, mich aber nicht getraut, hinzugehen und jemanden anzusprechen (ich stand gleich nebenan in der Schlange rechts vor dem Eingang). Ich bin ja noch ganz neu hier im Forum....... und etwas schüchtern! Hi! Hi! Na ja, vielleicht sieht man sich beim nächsten Mal!?!? Ist es üblich, daß Fangruppen extra eingelassen werden? Hat mich etwas gewundert....... .
Zimbo Offline

Überfan

Beiträge: 406

24.07.2008 21:40
Infos, Links Zitat · Antworten
Gut geschrieben Antje, genau meine Meinung, lass die Schreiberlinge doch schreiben was sie wollen, wir wissen es besser!!
Zu dem Einlass sei gesagt das es ein Dankeschön des Veranstalters ist das wir ein bisschen eher reinkommen als die meisten (erst kommen die rein die ein meet and greet gekauft haben, danach können wir mit maximal 15 Personen rein) weil wir seit vielen Jahren für alle deutschen shows im Block kaufen. Das gilt auch nur für Deutschland, in allen anderen Ländern müssen wir auch anstehen. Zum Ansprechen: Wir beissen nicht und freuen uns über jeden neuen der zu uns stösst (diese Tour sind ne Menge neuer Leute dazugekommen). Nur Leute die ewig was zu kritisieren haben sollten sich ne andere Plattform suchen, es gibt ja noch eine in Deutschland
Wir alle hier sind einfach nur Fans und stehen zu Meat Loaf, auch wenn er über 60 Jahre alt ist und nicht immer jeden Ton mehr trifft!! Das wichtige ist das er seine shows nicht playback macht um gute Kritiken zu bekommen, dann wäre für mich die Zeit gekommen nicht mehr hinzugehen! Also lasst sie alle schreiben was sie wollen!

Kr Zimbo
kiwi1980 ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2008 21:52
Infos, Links Zitat · Antworten

Zitat:

Zimbo schrieb am 24.07.2008 21:40 Uhr:
Wir alle hier sind einfach nur Fans und stehen zu Meat Loaf, auch wenn er über 60 Jahre alt ist und nicht immer jeden Ton mehr trifft!! Das wichtige ist das er seine shows nicht playback macht um gute Kritiken zu bekommen, dann wäre für mich die Zeit gekommen nicht mehr hinzugehen! Also lasst sie alle schreiben was sie wollen!

Kr Zimbo



Amen Bruder!
Antje Offline

Fan

Beiträge: 56

24.07.2008 22:42
Infos, Links Zitat · Antworten
@ Zimbo
Danke für die Info. Ansonsten kann ich Dir nur recht geben......wir können doch froh sein, daß der Dicke sich noch für uns "ein Bein ausreisst" (auf Tour geht) und sich noch nicht in den Ruhestand zurückgezogen hat. Kleines Zitat von gestern Abend: "I'm fucking 60 years old....!" Und wenn er sich mal "versingt", dann tut das meiner Bewunderung gar keinen Abbruch!!! Ich hoffe, wir werden noch viele Gelegenheiten haben, ihn live zu sehen und zu hören......! Thumbs up!
kiwi1980 ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2008 22:52
Infos, Links Zitat · Antworten

Zitat:

Antje schrieb am 24.07.2008 22:42 Uhr:
@ Zimbo
Danke für die Info. Ansonsten kann ich Dir nur recht geben......wir können doch froh sein, daß der Dicke sich noch für uns "ein Bein ausreisst" (auf Tour geht) und sich noch nicht in den Ruhestand zurückgezogen hat. Kleines Zitat von gestern Abend: "I'm fucking 60 years old....!" Und wenn er sich mal "versingt", dann tut das meiner Bewunderung gar keinen Abbruch!!! Ich hoffe, wir werden noch viele Gelegenheiten haben, ihn live zu sehen und zu hören......! Thumbs up!



... und: Amen Schwester!!!

Genau so sehe ich das auch... Wenn ich perfekten Klang und absolut Null "Fehlgriffe" hören möchte, schmeiß ich ne CD rein und freu mich... Das ist es doch, was das LIVE Feeling ausmacht - das man merkt und hautnah mitbekommt, das da oben auch "nur" ein Mensch steht, der genau so fehlbar ist wie jeder von uns!
Seiten 1 | 2
«« Konzert News
BERLIN 2008 »»
 Sprung  

User befinden sich im Chat


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de